Verbindungsnetz im dunklen Server-Rechenzentrum
Entwicklung von Qualitätsstandards für KI-Test- und Trainingsdaten

Kontakt

Dr. Sebastian Hallensleben

KITQAR

Das Forschungsprojekt KITQAR „KI-Test- und Trainingsdatenqualität in der digitalen Arbeitsgesellschaft“ beschäftigt sich mit den Qualitätsanforderungen an KI-Test-, Validierungs- und Trainingsdaten in der digitalen Arbeits- und Wissensgesellschaft und untersucht diese in einem wissenschaftlich-technischen Konsortium aus informatischer, ethischer, rechtlicher, normungstechnischer und praktischer Sicht. Ziel des Projektes ist die beispielhafte Entwicklung eines praktisch anwendbaren und wissenschaftlich fundierten Modells zur KI-Test-, Validierungs- und Trainingsdatenqualität.

Die Förderung des Forschungsprojektes KITQAR erfolgt durch die Denkfabrik Digitale Arbeitsgemeinschaft im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Erfahren Sie mehr über das Bundesministerium und die Denkfabrik.


Der VDE ist Konsortialführer des Projekts, die Leitung hat Dr. Sebastian Hallensleben übernommen. Weitere Partner sind die Universität zu Köln, das IZEW (Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften) der Universität Tübingen sowie das Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam. Start des auf 25 Monate angelegten Projekts war im Dezember 2021.